Bildbefreiung

20130103-161455.jpg

Einen guten Vorsatz habe ich mir doch noch für das neue Jahr spontan vorgenommen: Die Befreiung von Bildern aus dem Dunkel der Festplatte, hinaus ans Licht. Und ruhig auch mal ein wenig größer als nur 10×15. Der erste Versuch führte mich zu dm, der liegt praktischerweise direkt auf dem Weg von oder zur Arbeit, und zur Kodak-Station im Laden. USB Stick rein, Bilder ausgewählt und ab zum Drucker. Ein wenig Voodoo noch, dann fielen die ersten beiden befreiten Bilder in 20×30 cm in den Schacht. Hervorragende Qualität auf Kodakpapier. Und das Ganze für 1,95€ pro Bild.

Jetzt hängen Sie an der Wand, erfreuen sich ihrer Freiheit und ich mich an ihrem Anblick. Da unsere vier Wände natürlich nur begrenzt aufnahmefähig sind, werde ich das langsam angehen lassen, oder mir einfach Mappen anlegen und die ausgedruckten Bilder immer mal wieder durchblättern. So oder so hat der Exodus begonnen und kann nicht mehr aufgehalten werden. Free Pictures!

Advertisements

2 Kommentare zu “Bildbefreiung”

  1. Die kleinen Dinge… Ich drucke mir circa zweimal im Jahr so um die zwanzig gelungene Familien-, Kinder,- Urlaunsfotos aus und bringe sie mit ins Büro, wo ich sie wöchentlich auswechsle. So habe ich das Gefühl. Auch so habe ich das Gefühl, sie vom Festplattendasein zu „befreien“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s