Archiv der Kategorie: Urlaub

Rushhour in Warnemünde

Gut 21000 Kreuzfahrtpassagiere besuchten, während unserer drei Tage Auszeit auf der Warnemünder Mittelmole, die kleine Hafenstadt Warnemünde, ungefähr 20 x so viele Menschen wie die Stadt Einwohner hat. Acht Kreuzfahrtschiffe von ca. 35, die über die Sommermonate den Hafen insgesamt ca. 180 mal anlaufen.

AIDAmar mit Begleitschiffen
AIDAmar mit Begleitschiffen – Foto: h|b

Rushhour in Warnemünde weiterlesen

Surfers Paradise

Am Freitag bescherte eine besondere Wetterlage den Surfern in Warnemünde ein wenig Atlantikfeeling und uns eine kleine Überraschung. Eigentlich waren wir, nach der Ankunft mit dem Wohnmobil auf der Mittelmole, nur auf dem Weg zu unserem Ritual, dem grünen Leuchtturm in Warnemünde Hallo sagen und abklatschen. Der Wind blies uns bereits nach verlassen des alten Stroms heftig ins Gesicht und das Sandpeeling war nicht ohne.

Erstaunlicherweise trieb der Wind mit Stärken 7-8 aber auch das Wasser so in den Warnowkanal, dass sich auf der Seite mit dem grünen Leuchtturm, lange Wellen bildeten, die den dort versammelten Surfern oft Gelegenheit boten, für rund 50-100 mit der Welle zu surfen, bis sie sich an den Ufersteinen brach. So bot sich den staunenden Spaziergängern ein ungewohntes Bild von Surfern, wo sonst nur Fähren, Möwen und Schwäne zu sehen sind.

Alle Bilder mit der Olympus OM-D E-M5 MKII und dem 12-40 PRO

Schiff ahoi

Das Wassersportzentrum in Berlin hatte in Facebook zum „Start Boating“ aufgerufen und ich fand das ne gute Idee, mal eine andere Art von Straße als die mit Teer auszuprobieren, auf der wir mit dem Wohnmobil sonst so unterwegs sind: Eine Wasserstraße. Um kurz nach eins legte die „Finchen“ ab, ein ca. 12 Meter langes Hausboot der Kormoranklasse und wir steuerten erstmal kurz Spreeabwärts. Die beiden „Kapitäne“ erzählten ein wenig über das „Flusswandern“, das macht man nämlich mit so einem Hausboot, und dann durften die Gäste ans Ruder. Schiff ahoi weiterlesen

Paddywalk in Zingst

Der „Meister“ hatte während der letzten Zingster Fototage irgendwie keine Lust auf Vorträge, sehr wohl aber auf ein bißchen schnacken mit anderen Fotografen. Das was immer ein wenig zu kurz kommt, auf Fototagen, oder Vortragsreihen. So rief er und alle kamen. So ein Schnack unter Gleichgesinnten, Paddy macht das ja auch regelmäßig auf seinem Videokanal, dient mehr dem Networking und dem Kennenlernen. Für Patrick Ludolph ist es natürlich auch eine gute Gelegenheit, schließlich ist er Geschäftsmann und lebt von der Fotografie, potentielle Kunden für Workshops oder seine Produkte zu gewinnen. Das kommt allerdings nie zum Ausdruck, es ist wirklich ein zwangloses Treffen und Spazierengehen. Hier meine kleine Story dazu, am Ende gibt es auch ne Menge Bilder. Paddywalk in Zingst weiterlesen

Sunbounceeffekt

Als ich nach einem Fotowalk abends am Zingster Strand in der Sunbouncelounge noch ein Bierchen mit den anderen Teilnehmern getrunken habe, fand am Strand noch ein Shooting statt. Vermutlich noch ein Portrait-Workshop mit Availabe-Light. Es war in der Tat erstaunlich, was ein Reflektor mit der Abendsonne leisten kann. Ohne Reflektor sah das Model ziemlich dunkel und unscheinbar aus. Sowie der Reflektor in die richtige Position gebracht wurde, ging förmlich ein Glühen von der Haut aus. Der eh schon leichte Bronzeton des Models verwandelte sich in helles Kupfer. Echt faszinierend.

Foto: Olympus OM-D E-M5II mit dem Lumix 35-100 / f2.8